omasn - projekte

OMASN wird für eine Reihe von Projekten eingesetzt.

Wireless-Torsteuerung

Die Anwendung realisiert eine drahtlose Steuerung von drei Toren. Jedes einzelne Tor besitzt einen Antrieb mit zwei Antriebs-Richtungen (Öffnen/Schließen). Die Aktivierung des Torantriebes erfolgt über zwei Relais. Für jeden Torantrieb ist ein eigener OMASN-Node vorgesehen. Weiters enthält jeder Node eine Sensor-Service für Temperatur und Versorgungsspannung.

Die drahtlose Fernsteuerung kann auf zwei Arten erfolgen:

  • Eine spezifische Fernsteuereinheit
    (ebenfalls auf Basis eines eZ430-R2500 Moduls)
  • Eine Bluetooth-Schnittstelle.
    Die Bluetooth-Schnittstelle erlaubt den Zugriff mittels Bluetooth-Geräten (etwa Android-Smartphone).
Übersicht OMASN Netz/Objekte

Für diese einfachen Nodes ist jeweils nur ein OMASN-EndPoint vorgesehen. DieEndPoints haben drei willkürliche gewählte EP-IDs:

'3f.7f.7f.1f', '3f.7f.7f.2f' und '3f.7f.7f.3f'.

Jeder OMASN-EndPoint enthält zwei OMASN-Objekte:

  • Relaisansteuerung - Ausgang (Obj-Id 3f.1f) (implementiert OMASN-Klasse TsoMain)
  • Sensoren für Temperatur und Versorgungsspannung (Obj-Id 3f.3f) (implementiert OMASN-Klasse LslSensor)

Übersicht:

OMASN
Realisierung der Nodes:

Die Realisierung der Omasn-Nodes basiert auf dem eZ430-RF2500 Modul von TI.

Für die Funkschnittstelle wird ein einfaches Protokoll (SIRF) verwendet. Das SIRF Protokoll definiert die Übertragung von OMASN-Datenpaketen über die Bausteine CC25xx und CC11xx von TI. Das Protokoll ist einfacher als SimpliciTI von TI. Beim Gateway-Node ist ein Bluetooth-Module über die RS232-Schnittstelle angebunden.

OMASN
Android Fernsteuerung:

Über die Bluetooth-Schnittstelle können die einzelnen Torantriebe auch mittels Android-Smartphone angesteuert werden. Die GUI der AndroidApp besteht aus zwei Teilen - einem Bedienbereich für die Steuerung der Torantriebe und einem Anzeigebereich für die Sensorwerte.

OMASN

Prototyp - Energieautarker Sensor

Diese Anwendung demonstriert einen energieautarken Sensor, welcher über einen ADSL-Gateway Daten in eine Datenbank im Netz schreibt.

Realisierung des Sensors:
  • Basis ist ein EFM32 ARM-Cortex-M3 von EnergyMicro und ein RF-Module MRF24j40 von Microchip.
  • Als Energiequelle dient eine Solarzelle
  • Die Energie wird in einem GoldCap gespeichert
OMASN
Realisierung des Gateways:
  • Der Zugang zum Internet erfolgt über ein ADSL-Modem (in diesem Fall ein Pirelli ADSL-Modem von A1).
  • Der OMASN-Gateway besteht aus den Komponenten MRF24J40 RF Modul, STM32L152 mit USB-DCD virtual Com Schnittstelle und einem Raspberry PI an der ADSL-Modem Ethernet-Schnittstelle.
OMASN
Realisierung Web-Anwendung:

Die Web-Anwendung ist als Google App Engine Anwendung realisiert (inklusive GWT-UI).

OMASN

Heizungssteuerung

Weitere Infos folgen ...