omasn - tools

OMASN stellt eine Reihe von Tools zur Verfügung.

OMDL Editor

Zum Editieren von OMDL-Dateien steht ein OMDL-Eclipse-PlugIn zur Verfügung.

OMASN

OMDL Code-Generatoren

Die Generatoren sind als Java-Anwendungen realisiert und werden in der Console aufgerufen

Zurzeit gibt es Code-Generatoren für OmKlassen und OMASN-Gerätebeschreibungen.
OMASN-Gerätebeschreibungen definieren die gesamte OMASN-Objektstruktur eines OMASN-Nodes.

Als Beispiel die Liste der generierte C-Files für eine OmKlasse:

OMASN

Onoco - OmasnNodeConfigurator

Onoco ist eine Eclipse-RCP-Anwendung, welche es erlaubt die vielfältigen Einstellungen von OMASN-Nodes mittels eine graphische Oberfläche durchzuführen.
Weiters steht ein OMASN-Tracer zum Analysieren von OMASN-Messages zur Verfügung.

Basic Management

Das Basic-Management ist für alle Omasn-Knoten gleich. Hier werden Parameter des physikalischen Kommunikationsmedium und Parameter der Nanon/Dosn-Schicht eingestellt. Die Parameter sind im Flash der Knoten gespeichert; 'überleben' also auch einen Power-Cycle.
Dazu gehören:

  • Parameter der physikalischen Schnittstellen (etwa Baud-Rate bei UART)
  • Parameter der Nanon-Netze (IDs, Default Link, Routing Einträge, ..)
  • Parameter der DosnObjekte (Ids, Zugriffsrechte, ..)

OMASN
OMASN Tracer

Durch die formale Beschreibung von OM-Klassen ist auch das Meldungsformat der serialisierten OM-Objekte für jede Klasse festgelegt. Der OMASN-Tracer analysiert die Datenpakete und generiert aus der OM-Klassen-Information automatisch eine 'lesbare' Form der Message-Payload.

OMASN Sensor Konfigurator

Da Sensor-Nodes oft Teil von OMASN Anwendung sind, wurde für diese Art von Nodes eine allgemeine OMASN-Gerätedefinition erstellt. Zum Konfigurieren dieser OMASN-Sensor-Nodes gibt es dazu in Onoco eine eigene Oberfläche